Röhrtalbahn: Geht die CDU auf Gegenkurs?

By admin um 12:13 am Sonntag, Juli 24, 2011

In der letzten Ratssitzung wurden die Leitziele zur demografischen Entwicklung diskutiert.  Unter 5 verschiedenen Handlungsfeldern wurden dabei notwendige Zielvorstellungen für eine zunehmend alternde Bevölkerungsstruktur diskutiert.

Die Grünen beantragten in der Sitzung auch, dass die Wiederinbetriebnahme der Röhrtalbahn bis 2025  als zusätzliches Ziel mit aufgenommen wird. Leider stimmt diesem Antrag nur die  SPD zu.  CDU,  FDP und Bürgermeister lehnten den Antrag kommentarlos ab.

Den Grünen ist seit geraumer Zeit aufgefallen, dass sich bezüglich der Röhrtalbahn eine gewisse Kehrtwende anbahnt: Während Bürgermeister Wolf ein guter Befürworter der Wiederinbetriebnahme war, so scheint der neue Bürgermeister Lins hier eine etwas zurückhaltendere Meinung zu vertreten.

Die Grünen halten dagegen eine Wiederinbetriebnahme der Schienenverbindung unter wirtschafts-, umwelt- und demografiepolitischen Geischtspunkten für unbedingt notwendig.

Filed under: Uncategorized1 Kommentar »

Keine Sanierung der Bachmauer Stockum vor 2013

By admin um 11:51 am Freitag, Juli 22, 2011

Auf der Tagesordnung der vergangenen Ratssitzung war auch der Antrag der Grünen, die Bachmauer in Stockum sofort zu erneuern, da von ihr eine erhebliche Gefahr ausgeht.  Die Verwaltung bekräftigte ihre Auffassung, dass vor 2013 kein Geld für eine Sanierung,  die ca. 50000,- Euro kosten wird , vorhanden sei.  Zudem sei die Mauer in einer Seitenstraße, so dass dort keine Priorität bestünde.

Die Argumentation von Schulte- Huermann, dass hier dringender Handlungsbedarf besteht, da eine akute Gefährdung durch herabfallende Steine für im Bach spielende Kinder bestünde, lies das Stockumer CDU Ratsmitglied Rademacher nicht gelten.  Die Kinder würden im anderen Bachabschnitt spielen.  Offensichtlich scheint auch die CDU Stockum keinen dringenden Handlungsbedarf zu sehen,  was schon sehr erstaunlich ist. Dabei dürfte es klar sein, dass wenn ein Schaden entsteht er sicher teuer wird für die Stadt.

Manfred Schlicker SPD Ratsmitglied, ebenfalls aus Stockum (der zudem noch in der Bachstraße wohnt),  gab Schulte- Huermann allerdings in der Argumentation recht und sah ebenfalls erheblichen Handlungsbedarf.

Die Verwaltung sicherte lediglich zu, weitere  Sicherungsmaßnahmen durchzuführen und Steine, die herauszufallen drohen, zu ersetzen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Filed under: Uncategorized kommentieren »

Radweg Sundern- Seidfeld: Kommt der Lückenschluß!?

By admin um 22:46 am Donnerstag, Juli 21, 2011

Im vergangenen Schulausschuss hatte die Verwaltung über das Gerichtsurteil berichtet, was auf Grund der Klage eines Seidfelders gegen die Streichung der sog. Winterfahrkarte erging. Der Seidfelder hatte Klage eingereicht, weil die Stadt Sundern auf Grund Haushaltschwierigkeiten plötzlich die Schulfahrkarte nicht mehr bezahlen wollte. Bisher war sie bezahlt worden , weil der Fußweg von Seidfeld zum Schulzentrum Sundern als gefährlich angesehen wurde. Jetzt wo kein Geld mehr da ist gilt er als ungefährlich.

Vor Gericht nun siegte scheinbar die  Verwaltung . Zumindest stellte sie es im Ausschuss so dar, wir werden dies nach Vorlage des Urteils nochmal genau überprüfen.

Auf Nachfrage im Ausschuss ob nicht trotzdem endlich der Weg auch als Geh Radweg vernünftig hergerichtet werden könnte, was von den Grünen schon lange beantragt worden war, teilte dann allerdings Bürgermeister Lins mit, dass  nach hoffentlich erfolgreichem Abschluß von Grundstücksverhandlungen, die zur Zeit laufen,  auch mit einem positiven Ergebnis zu rechnen sei!

Einen Zeitraum wollte er allerdings nicht nennen.

Filed under: Uncategorized1 Kommentar »

Hat die Stadt ihre Drohung wahr gemacht?

By admin um 14:48 am Donnerstag, Juli 21, 2011

Die Kripo teilte heute dem grünen Ratsmitglied Schulte- Huermann mit, dass eine Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Arnsberg gegen ihn vorläge. Die Anzeige stünde im Zusammenhang mit der Presseberichterstattung über die Abbaggerung in der Esmecke in Stockum, in dem Stadtrat Schulte- Huermann Vorwürfe gegen den Ortsvorsteher von Stockum erhoben hatte.

Der Beigeordnete der  Stadt Sundern Meinolf Kühn hatte in dem Zusammenhang geäußert:  *Es bleibe zu prüfen, in wieweit der gegenüber der Stadtverwaltung Sundern erhobene Vorwurf den Tatbestand der Verleumdung erfüllt*

Welcher Vorwurf von wem nun erhoben wurde läßt sich erst nach Akteneinsicht durch einen Rechtsanwalt sagen.

Vielleicht wird die heute abend stattfindende Ratssitzung aber auch Licht ins Dunkel bringen.

Filed under: Uncategorized kommentieren »

Fusion der 3 Arnsberger Krankenhäuser

By admin um 7:55 am Freitag, Juli 15, 2011

Sundern hat kein eigenes Krankenhaus und ist daher bei der Versorgung überwiegend auf Arnsberg und Balve angewiesen.

In Arnsberg nun wurde beschlossen die 3 Arnsberger Krankenhäuser (St. Johannes, Karolinen und Marienhospital) zu fusionieren.

Zu den Auswirkungen dieser Fusion auch auf Sundern sind für die kommende Ratssitzung Vertreter des Klinikums eingeladen um zu erläutern wie es mit der Krankenhausversorgung im Großraum Sundern weitergeht.

Hierzu dürften sicherlich viele offene Fragen sein.

Die Sizung ist öffentlich und beginnt am Donnerstag den 21.7. um 17.30 Uhr im Ratssaal.

Filed under: Uncategorized kommentieren »

Fraktionssitzung Montag 18.7.

By admin um 19:46 am Donnerstag, Juli 14, 2011

Die nächste Sitzung der Ratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen findet am kommenden Montag im Fraktionszimmer im Rathaus statt.

Beginn 19.30 Uhr

Tagesordnung:

– Grundschulstandorte

– Berichte aus den Ausschüssen

– Vorbereitung der Ratssitzung, Anträge-

– Sonstiges

 

Interessenten sind herzlich eingeladen

 

 

Filed under: Uncategorized kommentieren »

Gefahrenpunkt Bachmauer Stockum: Dringlichkeitsantrag!

By admin um 10:37 am Mittwoch, Juli 13, 2011

Sehr geehrter Herr Bürgermeister

 

In Stockum befindet sich in der Bachstraße eine Stützmauer, die mittlerweile so baufällig ist, dass sie eine Gefahr darstellt. Die Mauer hat sich erheblich geneigt, Steine brechen sowohl zur Bachseite als auch zur Straßenseite raus, es ist nur eine Frage der Zeit, wann die gesamte Mauer umzubrechen droht.Dies ist umso bedrohlicher, als dass sich in unmittelbarer Nähe die Bushaltestelle für die Grundschulkinder befindet, die oftmals auch auf der Mauer und im Bach spielen und direkt angrenzend  eine Außengastronomie eines beliebten Kaffees ist..Meine Nachfrage beim zuständigen Tiefbauamt , warum hier nicht eine Erneuerung der Mauer erfolgt, wurde dahingehend beantwortet, dass der Schaden zwar bekannt sei und nach Lösungen gesucht würde, dass mir aber auch die schwierige Haushaltsituation bekannt sei.Herr Bürgermeister: Soll hier erst ein im Bach spielendes Kind von einem herabfallenden Stein  getroffen werden?Unverständlich ist die Situation auch, da zum Schützenfest im Dorf Stockum immer alles herausgeputzt wird, nur dieser Schand- und Gefahrenpunkt in unmittelbarer Nähe der Schützenhalle bleibt bestehen und ist vollkommen unzureichend durch ein im Wind wehendes Flatterband *abgesichert*

Ich beantrage hiermit unverzüglich Notmaßnahmen durchzuführen, um die Gefahrenstelle hinreichend abzusichern und die Finanzierung für eine Neuerrichtung der Mauer sicherzustellen.
Bitte setzen sie dies als Dringlichkeitsantrag auf die Tagesordnung der kommenden Ratssitzung.
Mit freundlichen Grüßen
Matthias Schulte- HuermannRatsmitglied Fraktion Bündnis 90/Die Grünen St.vert. Fraktionsvorsitzender

Filed under: Uncategorized kommentieren »

Doch kein Aprilscherz: Mit 8: 7 wurde Erlaubnis zur Fällung der Ulme erteilt

By admin um 10:21 am Samstag, Juli 9, 2011

In der letzten Planungsausschussitzung wurde nach ausführlicher Diskussion mit 8 Ja Stimmen (CDU) und 7 Neinstimmen (SPD, FDP, Grüne) die Fällung der städtischen Ulme auf dem Spielplatz Eichendorffstraße *aufgrund des extremen Samenfluges, welcher zu erheblichen Beeinträchtigungen der Anlieger im Frühjahr führt und als Ausnahmetatbestand beurteilt wird*,  beschlossen.

Die Kosten für die Aktion müssen die Anlieger tragen,  gleichzeitig erfolgt der Beschluss vorbehaltlich einer adäquaten Ersatzpflanzung durch die Anlieger.

 

Filed under: Uncategorized1 Kommentar »

Bürgerversammlungen zur Beratung über die Grundschulstandorte in Sundern

By admin um 10:25 am Sonntag, Juli 3, 2011

Folgende Termine sind hierfür vorgesehen:

 

5.7.: Hellefeld im Schulgebäude um 19.30 Uhr

6.7.: Westenfeld in der Schützenhalle um 19.30 Uhr

12.7.: Stockum im Gasthof Willecke um 19.30 Uhr

13.7.: Endorf im Gasthof Lucas um 19.30 Uhr

Filed under: Uncategorized kommentieren »

Fracking: Bohrungen auch in Sundern?

By admin um 7:56 am Samstag, Juli 2, 2011

Die BASF Tochter Wintershall macht offensichtlich Ernst mit ihren Bemühen auch in unserer Region Erdgas durch die umstrittene Frackingmethode zu gewinnen. Dabei wird ein Wasser- Sand- Chemiecocktail in den Boden gepresst, um das Gas aus dem Gestein zu lösen. Ein Verseuchung des Grundwassers mit erheblichen Folgeschäden ist dabei zu befürchten.

Wintershall hat sich die Suchrechte für das Erlaubnisfeld Ruhr gesichert zu dem auch Sundern gehört und will ab Spätsommer in diesem Suchfeld mit Kernbohrungen beginnen.

Filed under: Uncategorized kommentieren »