Ausnahmeregelung für Stockum: adäquate pädagogische Versorgung gewährleistet!(?)

By admin um 20:53 am Sonntag, Juni 10, 2012

derWesten

https://www.derwesten.de/staedte/sundern/bezirksregierung-genehmigt-gestern-eine-eingangsklasse-in-stockum-id6747699.html

BILDUNG

Bezirksregierung genehmigt gestern eine Eingangsklasse in Stockum

09.06.2012 | 21:23 Uhr

Bezirksregierung genehmigt gestern eine Eingangsklasse in Stockum
Notwendige bzw. nicht notwendige Utensilien für den Schulanfang, hier am 16.8.2011.Foto: H.W. Rieck WAZ FotoPoolFoto:

Nach einer spannenden Woche genehmigte am Freitag die Bezirksregierung Arnsberg eine Schuleingangsklasse mit 15 Kindern in Stockum.

Große Freude herrschte gestern Nachmittag in den Sunderner Ortsteilen Endorf und Stockum: Der Bildung einer Eingangsklasse am Grundschulstandort Stockum steht nun nichts mehr im Wege. „Wir danken allen Beteiligten, die an dieser jetzt gefundenen Möglichkeit mitgewirkt haben“, sagte gestern Abend Josef Levermann, der in den vergangenen Tagen Sprachrohr der Eltern war.

Der Schul-, Sport- und Kulturausschuss der Stadt Sundern hatte am 29. Mai die Empfehlung an den Rat ausgesprochen, die Fortführung der Grundschule Stockum als einzügige Schule mit dem künftigen Standort in Stockum zu beschließen. Auf Grundlage dieser Empfehlung wurden Ende Mai durch die Schulverwaltung, die Schulleitung, die Untere Schulaufsicht und die Obere Schulaufsicht die Möglichkeit zur Bildung einer Eingangsklasse geprüft. Nach der zu erwartenden gesetzlichen Neuregelung dürfen grundsätzlich auch Eingangsklassen mit 15 Kindern gebildet werden. „Allerdings gilt dann die Einhaltung der kommunalen Klassenrichtzahl für alle Grundschulen, d.h. für Sundern dürften für das Schuljahr 2012/2013 maximal zehn Eingangsklassen gebildet werden“, erläuterte Bürgermeister Detlef Lins gestern die Turbulenzen, die sich nach dem „Nein“ der Schulaufsicht ergeben hatten.

In dieser Woche hat es auf den verschiedensten Ebenen zahlreiche Gespräche gegeben, um eine Lösung herbeizuführen. Die Bezirksregierung hat nun gestern mitgeteilt, dass sie nur für das kommende Schuljahr ausnahmsweise die Einrichtung von elf Eingangsklassen mittragen wird. Dies macht aus Sicht der Stadt Sundern jedoch nur Sinn, wenn eine adäquate pädagogische Versorgung der Eingangsklasse in Stockum gewährleistet ist.

Sofern die Ausschussempfehlung im Rat bestätigt wird, handelt es sich um den Willen des Schulträgers Stadt Sundern, den Schulstandort Stockum dauerhaft zu erhalten. Damit besteht für die Stadt Sundern die Möglichkeit, bereits ab dem Schuljahr 2012/2013 in der Grundschule Stockum eine Eingangsklasse einzurichten.

Dank richtete Bürgermeister Lins an Christian Salomon von der Bezirksregierung und Annette Koschewski vom HSK für die zielorientierte Diskussion, ebenso an den Arnsberger Schulexperten Klaus Kaiser, der sich intensiv in den Prozess eingeschaltet hatte.

Von Matthias Schäfer

Filed under: Uncategorized kommentieren »

Keine Kommentare »

Keine Kommentare.

RSS feed der Kommentare dieses Beitrags. TrackBack URI

kommentieren