Baumfällungen in Allendorf: Einspruch nach §8 der Hauptsatzung

Für die kommende Sitzung des Hauptausschusses steht zum wiederholten Male das Thema Baumfällungen auf der Tagesordnung. In Allendorf haben Anwohner beantragt alte Eichen an einem Hohlweg zu fällen. Die Eichen sind festgesetzte Bestandteile eines Bebauungsplans.  Die Anwohner tragen vor, dass sie ihre Grundstücke zu sehr beschatten würden und möchten, dass sie entfernt werden. Der Planungsausschuss hat mehrfach darüber beraten und im September 2013 bei 2 Gegenstimmen  beschlossen eine Verjüngung des Gehölzsaums vorzunehmen und die Möglichkeit der Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplans zu prüfen.

Gegen diesen Beschluß liegt nun ein sehr lesenswerter Einspruch eines A llendorfer Bürgers vor, der im kommenden Hauptausschuss am 23.1. beraten wird. (Zum vollständigen lesen auf das Schreiben klicken)

Dass auf der Vorlage *nichtöffentlich* steht kann sich nur um ein Versehen handeln. Die Grünen jedenfalls sind der Meinung, dass die Argumente des Antragstellers öffentlich zu diskutieren sind, auch die Tagesordnung des kommenden Hauptausschusses ist öffentlich und für jeden zugänglich.

 

antragBaumfällung

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel