Bebauungsplan *AUF DER LINDE*: Unqualifiziert und überdimensioniert

By admin um 13:10 am Sonntag, Februar 7, 2010

Grüne halten Bebaungsplan *Auf der Linde* in Allendorf für vollkommen unqualifiziert und überdimensioniert

In der letzten Ratssitzung wurde gegen die Stimmen der anwesenden grünen Ratsvertreter der Bebauungsplan *Auf der Linde* in Allendorf beschlossen. Der Bebauungsplan sieht vor in Allendorf ein neues Baugebiet für 46 Einfamileinhäuser zu schaffen. Der Bebauungsplan enthält nach Ansicht der Grünen einige fachliche Mängel: Der Abstand der Grundstücksflächen zur Sorpe ist viel zu gering, und vorgesehen sind darüberhinaus die Zerstörung von Quellbereichen durch *technische* Maßnahmen. Als vollkommene Augenwischerei sehen die Grünen an, das als *Ausgleichsmaßnahme* im Bebauungsplan vorgesehen ist 159 Einzelbäume in den privaten Grundstücken zu pflanzen. Diese *Ausgleichsmaßnahme* ist überhaupt nicht kontrolllierbar und die Grundstücke sind viel zu klein um diese Menge an Bäumen dort zu pflanzen. Sie widerspricht zudem jeder naturschutzrechtlichen Praxis.
Für die Grünen ist dieser Bebauungsplan daher vollkommen unqualifiziert. .
Zudem macht auch vor Allendorf der demographische Wandel nicht halt: Die Bevölkerungszahlen sind auch hier rückläufig. Für den Bedarf des Dorfes wäre ein kleinerer, quaifizierter Bebauungsplan, der auf die ökologischen Gesichtspunkte stärker Rücksicht genommen hätte vollkommen ausreichend gewesen. Offensichtlich ist der Bebauungsplan ein Kniefall vor Investoren und Grundstückseigentümern.
Auf Grund der Mängel im Bebauungsplan werden die Grünen überlegen ob sie gegen die vorliegende Planung Klage erheben werden.

Klaus Korn

Fraktionsvorsitzender

Filed under: Uncategorized1 Kommentar »

1 Kommentar »

1
Get your own gravatar for comments by visiting gravatar.com

Pingback by zoom » Umleitung: ziemlich ungeordnet von Axolotl geklaut bis zum Radweg zum Mitnehmen «

Februar 7, 2010 @ 10:39 pm

[…] Allendorf: Bebauungsplan überdimensioniert … gruenesundern […]

RSS feed der Kommentare dieses Beitrags. TrackBack URI

kommentieren