Der Müllofen-Countdown in Paderborn tickt wieder

By admin um 1:58 am Sonntag, November 18, 2007

Mit der öffentlichen Bekanntmachung startet am Montag das neue Verfahren

Paderborn (ig). Was im letzten März wegen eklatanter Mängel und Widersprüche im Antrag bis auf Weiteres augesetzt wurde, geht nun weiter: Das „Genehmigungsverfahren nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz für die Errichtung einer Abfallbeseitigungsanlage zur energetischen Verwertung heizwertreicher Abfälle in Paderborn an der Torgauer Str. 6“.

So betitelt die Bezirksregierung Detmold ihre am kommenden Montag erscheinende Öffentliche Bekanntmachung zum Antrag der Kraftwerksgesellschaft Mönkeloh (KMG), einer Firma des Bestwiger Müllensorgungsunternehmens Stratmann. Als voraussichtlicher Termin für die Inbetriebnahme wird in dem Antrag Januar 2010 genannt.

Planer und Anwälte der Firma Stratmann haben die vergangenen acht Monate genutzt, um einen neuen Antrag einzureichen, der nun seitens der Bezirksregierung für grundsätzlich genehmigungsfähig erachtet wurde und in Folge dessen ins Verfahren geht. Das sieht für die nächsten Monate so aus:

Die Antragsunterlagen werden vom 26. November bis einschließlich 27. Dezember bei der Bezirksregierung Detmold in Bielefeld (Kammeratsheide 66), bei der Stadt Paderborn (Stadtplanungsamt, Pontanusstr. 55), bei der Gemeindeverwaltung Altenbeken (Bauamt), bei der Gemeindeverwaltung Borchen (Bürgerbüro) und bei der Stadtverwaltung Bad Lippspringe (Bauamt) zur Einsicht für jedermann ausliegen.

Weitere Einwendungen (zu den bereits gemachten insgesamt 45.000) können bis zwei Wochen nach Ablauf der Auslegungsfrist, also bis einschließlich 10. Januar, schriftlich bei den Auslegungsstellen erhoben werden.

Die Fortsetzung des im März unterbrochenen Termins zur öffentlichen mündlichen Erörterung der bereits vorliegenden und etwaiger weiterer Einwendungen wurde auf den 26. Februar, 10 Uhr, im Hansesaal des Schützenhofes anberaumt.

(aus: Neue Westfälische Paderborn, 17.11.2007)

Filed under: Abfallwirtschaft kommentieren »

Keine Kommentare »

Keine Kommentare.

RSS feed der Kommentare dieses Beitrags. TrackBack URI

kommentieren