Ein Euro für die Strecke der Almetalbahn?

By admin um 9:40 am Freitag, April 13, 2007

Seit Jahren wird im Nachbarkreis Paderborn über die Strecke der Almetalbahn (die ursprünglich von Brilon-Stadt über Alme und Büren nach Paderborn führte) diskutiert. Ihre Wiederinbetriebnahme würde auch die Schienenanbindung für den HSK verbessern. Der Unternehmer, der die Trasse gelauft hatte, hat vor einigen Monaten die Gleise abbauen lassen. Nun könnte eventuell der Kreis Paderborn die Trasse übernehmen:

Ludger Guttwein bietet Trasse zum Verkauf an Kreis Paderborn (sf).

„Es gibt ein Angebot für den Ankauf der Almetalstrecke“, erklärte Landrat Manfred Müller gestern Nachmittag. Ludger Guttwein, Eigentümer der mittlerweile schienen- und schwellenlosen Trasse, habe dem Kreis, dem Nahverkehrsverbund Paderborn-Höxter, der Universität und dem Flughafen ein Ein-Euro-Angebot unterbreitet.

„Das war für uns überraschend und kurzfristig, weshalb wir uns eine Entscheidungszeit bis 30. Juni erbeten haben“, so Müller. Der Kreis habe bereits ein Gutachten in Auftrag gegeben, bei dem die jährlichen Unterhaltungskosten ermittelt werden sollen. Zudem lasse man im NRW-Verkehrsministerium die Kosten und die Finanzierung klären – ob man möglicherweise auf Regionalisierungsmittel zurückgreifen könne. Und ob diese zurückgezahlt werden müssten, auch wenn die Strecke nicht reaktiviert werde. Zudem wird beim Kreis überlegt, wie man die Almetalstrecke wieder nutzen könne – ob als normale Streckenführung oder als Teststrecke für das Railcab-Projekt der Universität. Fakt sei, so Müller, dass durch das Angebot von Guttwein „Entscheidungsprozesse beschleunigt werden“.

Bislang liegt eine bereits fertige Machbarkeitsstudie beim Ministerium in Düsseldorf zur Prüfung. Darin war man bislang von einer Investitionssumme von jenseits der 40 Millionen Euro sowie drei Millionen Euro Betriebskosten ausgegangen.

(NW Paderborn vom 13.04.2007)

Filed under: Verkehrspolitik kommentieren »

Keine Kommentare »

Keine Kommentare.

RSS feed der Kommentare dieses Beitrags. TrackBack URI

kommentieren