Freibad Amecke: Unterschriftensammlung der Saubermänner war ein v(t)oller Erfolg!

By admin um 22:16 am Mittwoch, November 18, 2009

DerWesten – 18.11.2009

3.738 Unterschriften für den Erhalt des Freibads
Sundern, 18.11.2009, Sabine Metzler
Sundern. Einen ganzen Packen Listen überreichten Eberhard Bornkessel und Siegfried Löppenberg am Mittwochvormittag Bürgermeister Detlef Lins: Appelle für den Erhalt des Freibades, bekräftigt durch 3.738 Unterschriften.
Alle Unterzeichner teilen mit den beiden Amecker „Saubermännern“ die Sorge um das Freibad. Wenn es im nächsten Jahr nicht geöffnet wird, wird es ganz zu bleiben – so die Befürchtung in Amecke. Es ist doch das einzige Freibad im gesamten Stadtgebiet, mahnte Löppenberg bei der Übergabe der Unterschriftenlisten.
Bürgermeister Detlef Lins beruhigte die Beiden. Auch er setze sich für den Erhalt des Bades ein. Und wenn es im kommen Sommer geschlossen bleiben muss, sei das nicht das Ende.
Immer noch stehe die Frage im Raum, wollen die Investoren des Ferienparks das Bad in ihre Anlage mit einbeziehen oder nicht. Und wenn ja – welche Kosten übernehmen sie.
Die Sorpesee GmbH allein kann die Kosten für die anstehende Sanierung – rund 1,2 Mio Euro – nicht übernehmen. Dazu brauche sie eine Bürgschaft der Stadt Sundern. Und die werde es angesichts der finanziellen Probleme nicht geben, führte Lins weiter aus.
Der Bürgermeister sieht die Zukunft des Bades aber nicht allzu pessimistisch. Wenn der Invester mit hilft, es auch Zuschüsse gibt, kann die Sorpesee GmbH investieren und vielleicht klappt es, dass mit der geplanten Eröffnung des Ferienparks im Frühjahr 2012 auch das renovierte Freibad wieder der Öffentlichkeit übergeben werden kann.

aus: Westfaelische Rundschau

Filed under: Uncategorized kommentieren »

Keine Kommentare »

Keine Kommentare.

RSS feed der Kommentare dieses Beitrags. TrackBack URI

kommentieren