Grundschulverbund Stockum- Endorf wird gebildet

Ab 1.8. werden die Grundschulen in Stockum und Endorf auf Grund sinkender Schülerzahlen endgültig zusammen gelegt (sofern der Rat der Stadt Sundern dieses beschließt wovon auszugehen ist). Wie die Zusammenlegung letzlich geregelt ist wird derzeit noch zwischen Schulamt und der Schulaufsicht (Regierungspräsidium) erörtet. Am 18.3. soll in der Johannesschule in Sundern eine Veranstaltung für alle Eltern stattfinden, auf der ein Konzept vorgestellt wird.
Es gibt verschiedene Varianten. Dem Vernehmen nach ist zunächst einmal angedacht, dass das kommende Schuljahr mit 2 Klassen in Stockum gebildet wird und das darauffolgende Schuljahr in Endorf. Zielsetzung soll es auf jedenfall sein, das die neu gebildeten Klassen an einem Schulstandort bleiben.
Ungeklärt ist bisher auch das Transportproblem: Zwischen Endorf und Stockum gibt es keine Buslinie und das obwohl beide Orte im Regionalisierungskonzept der Stadt Sundern eine Region bilden.
Da zukünftig aber Schüler und Lehrer zwischen den Orten pendeln müssen, muß auf jedenfall eine vernünftige Busverbindung geschaffen werden.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel