„Grüne Doppelrolle“? – Anmerkungen zu einem Artikel in der WP Meschede vom 24.02.2007

By admin um 0:43 am Donnerstag, März 15, 2007

Mit etwas Verspätung möchte ich auf den Artikel über den Fraktionssprecher der Grünen Ratsfraktion in Meschede, Herbert Goffin, reagieren.

Verspätung deshalb, weil ich die am 08.03.07 stattgefundenen Vermittlungsgespräche mit den beiden grünen Kreistagsfraktionen nicht auch noch unnötig belasten wollte.

Der von zwei unabhängigen Moderatoren begleitete Schlichtungsversuch zwischen der Fraktion B`90/Die Grünen und der SBL scheiterte auf Grund der unversöhnlichen Haltung der beiden Kreisverbandssprecher Frau Thoridt und Herrn Kleemann. Frau Thoridt ist bekanntlich auch Mitglied der grünen Kreistagsfraktion und gleichzeitig die Geschäftsführerin dieser Fraktion.

Frau Thoridt übt im HSK für die Grünen eine Vierfachrolle aus; denn z.Zt. ist sie auch noch Geschäftsführerin des Kreisverbandes. Da ist es schon verwunderlich, wenn sie über die Presse verkündet, sie habe mit Herrn Goffin in der Doppelrolle als Fraktionssprecher im Rat der Stadt Meschede und als Sachkundiger Bürger der SBL im Kreistag ein Problem.

Herbert Goffin hat in den vergangen 2½ Jahren sehr gute und engagierte Arbeit im Rat der Stadt Meschede wie in der Partei geleistet, verfügt über fundierte kommunalpolitische Erfahrungen und hat sich durch seine markante Art einen hohen Bekanntheitsgrad erworben. Davon profitiert nicht zuletzt auch die Grüne Partei.

Alle sieben Fraktionsmitglieder der SBL (Kreistagsmitglieder und Sachkundige BürgerInnen) sind Mitglieder der Partei Bündnis 90/Die Grünen, für deren Ziele sie sich selbstverständlich auch weiterhin einsetzen werden.

Fakt ist auch, die Sauerländer Bürgerliste (SBL) versteht sich als Fraktion, die Grüne Grundsätze aktiv in der HSK-Kommunalpolitik umsetzt und zwar ohne Rücksichtnahme auf irgendwelche Partei- oder Verwaltungs-Apparate nehmen zu müssen. Für die SBL sind die Inhalte der Politik wichtiger als die Rücksichtnahme auf Interessen von Parteifunktionären.

Eine Parteimitgliedschaft ist allerdings keine Voraussetzung für die Mitarbeit bei der SBL.

Jeder, der für demokratische und grüne Grundsätze steht, ist herzlich willkommen, bei der Sauerländer Bürgerliste mitzuarbeiten.

Gabriele Joch-Eren
Fraktionsgeschäftsführerin der SBL

Filed under: Grüne Grundsätze kommentieren »

Keine Kommentare »

Keine Kommentare.

RSS feed der Kommentare dieses Beitrags. TrackBack URI

kommentieren