Hilferuf von X. K. : Abschiebung von Roma aus dem Kosovo in Sundern

By admin um 16:31 am Samstag, März 13, 2010

Gestern morgen um 7.10 Uhr klingelte es an der Haustür von X. K., die in einem Restaurant in Sundern arbeitet und seit 19 Jahren bei uns lebt. Vor der Tür standen 5-6 Menschen, die sich als Kriminalpolizei vorstellten und die der anwesenden Mutter und den Großeltern von X. K. mitteilten, sie seien festgenommen., sie sollten ihre Koffer packen und mitkommen, da sie die Bundesrepublik zu verlassen hätten . In Handschellen wurden ihre Mutter und ihre Großeltern abgeführt und zur Polizeistation Sundern gebracht, wo sie fotografiert wurden. Die Großmutter wurde dort ohnmächtig und nach ärztlicher Untersuchung ins Krankenhaus Balve gebracht.
Um 10 Uhr wurden die Mutter und der Großvater dem Haftrichter in Arnsberg vorgeführt und in nichtöffentlicher Sitzung (die Tochter durfte nicht teilnehmen) wurde beschlossen das die Mutter nach Neuss in die Abschiebhaft gebracht wurde, der Großvater kam nach Düren in Abschiebehaft. Die Abschiebung soll am kommenden Mittwoch stattfinden.
Die HSK Ausländerbehörde reagiert hier offensichtlich wieder vollkommen überzogen in dem sie die Familie 5 Tage vor dem Abschiebetermin verhaftet.

Die Tochter bittet um Hilfe!

Filed under: Uncategorized kommentieren »

Keine Kommentare »

Keine Kommentare.

RSS feed der Kommentare dieses Beitrags. TrackBack URI

kommentieren