die Methoden der Kreisausländerbehörde

wir hatten hier bereits am 8. Feburar über einen Termin in der Kreisausländerbehörde berichtet.

Wie schwierig es ist für Familien zusammenzukommen

Doch die Hoffnung, dass die Kreisausländerbehörde vielleicht mal einen etwas humaneren Zug annimt hat sich zerschlagen.  Nachdem der Antragsteller die notwendigen Unterlagen beim Hochsauerlandkreis einreichte hat die Kreisausländerbehörde folgendes gemacht:

Am 21.2. gab sie im laufenden Remonstrationsverfahren eine Stellungnahme gegenüber der Botschaft Lima mit folgendem Inhalt ab: Die Ehefrau sei nicht mehr in Deutschland und hier abgemeldet, deswegen hätte sie keinen Aufenthaltstitel mehr. Von daher erübrige sich eine Stellungnahme im Visumverfahren.

Wohlgemerkt: dem Hochsauerlandkreis ist bekannt, dass die Ehefrau nach Peru geflogen ist um sich um die Kinder in Lima zu kümmern bis das das Visumverfahren entschieden ist. Der Hochsauerlandkreis hat selbst gefordert, dass die Ehefrau hier abgemeldet werden müsse. Sie hat jederzeit die Möglichkeit den  Aufenthaltstitel wieder zu bekommen.

 

 

 

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel