Kyrill: Bagatellisiert Minister Uhlenberg?

By admin um 14:10 am Sonntag, Januar 28, 2007

Minister Uhlenberg erschien am vergangenen Freitag vom Sunderner CDU Parteitag kommend auf der Versammlung der Forstbetriebsgemeinschaft Sundern, die in Stockum tagte.Er sicherte Unterstützung des Landes in Höhe von 8- 10 Millionen Euro zu.Gleichzeitig lehnte er aber ab, sich für die Anwendung des Forstschädenausgleichsgesetz einzusetzen, da die Katastrophe regional begrenzt sei und durch die Anwendung des Gesetzes eher negative Auswirkungen auf den Holzpreis zu befürchten seien.

Dass es sich bei den Auswirkungen von Kyrill um eine regionale Katastrophe handelt kann bestritten werden: Unsere Region scheint zwar am schwersten betroffen zu sein, doch erhebliche Schäden sind auch in Süd- und Osteuropa (Österreich, Tschechien) vorhanden. Von daher darf bezweifelt werden, dass die angekündigten Maßnahmen ausreichend sind. Zudem ist davon auszugehen, dass sich die bei uns angefallene Schadensmenge auf Grund von Folgeschäden (zusätzlicher Windwurf, Käferbefall etc.) verdoppeln wird. Exemplarisch hier ein Bericht des tschechischen Rundfunks:

Prag – Das Orkantief „Kyrill“, das in der vergangenen Nacht über Tschechien gezogen ist, hat schwere Schäden in den tschechischen Forsten verursacht (Foto). Das Staatsunternehmen Lesy ČCR verzeichnet die größten Sturmschäden in seiner Geschichte, wie der Online-Dienst der Tageszeitung Lidové noviny (Prag) berichtet.Lesy ČCR bewirtschaftet 1,3 Millionen Hektar Wälder, die sich in Staatseigentum befinden, das entspricht 86 Prozent der Fläche aller staatlichen Wälder und etwa der Hälfte der gesamten Waldfläche in Tschechien. Die jährlich geerntete Holzmenge beträgt etwa sieben Millionen Kubikmeter. Die genaue Bezifferung der Schäden des Unternehmens dürfte Medienberichten nach etwa eine Woche dauern, weil die Forstarbeiter in einige Waldgebiete wegen unterbrochener Zufahrtswege noch gar nicht vordringen können. Besonders starke Verwüstungen sind offenbar in Südböhmen entstanden. Nach einem Bericht des Tschechischen Fernsehens (ČCT) könnte das durch den Sturm gefällte oder durch Baumbruch zerstörte Holz der Menge entsprechen, die sonst innerhalb eines ganzen Jahres von Lesy ČCR geerntet werden. Landwirtschaftsminister Petr Gandalovi?c (ODS) bereitet nach eigenen Angaben gerade Unterlagen für die Regierung vor: „Das ist eine Sache, mit der wir uns befassen müssen“, so der Minister.

Filed under: Landschaftsschutz,Orkan Kyrill kommentieren »

Keine Kommentare »

Keine Kommentare.

RSS feed der Kommentare dieses Beitrags. TrackBack URI

kommentieren