Na ob der Park auch richtig grün wird?

By admin um 23:03 am Mittwoch, Juli 16, 2008

Sundern. Die Aktion „Sta(d)ttParkplätze- Sundern lebt Natur!“ beginnt mit einem Paukenschlag: Am Freitag, 5. September, wird der Röhrpark mit dem Stadtfest eröffnet. …

… „Gleich am Freitagabend lassen wir es mit der Band ,Black and White‘ so richtig krachen“, erklärte gestern Stadtmanager Franz Rogoll. Am Samstag setzt Stadtmarketing noch einen oben auf mit dem Auftritt des Ensembles „Women in Rock-Revue“. Viele haben 2007 beim Stadtfest begeistert mit der verkleinerten Version der Band mitgefeiert, jetzt ist die gesamte Crew an Bord.

Zu dieser erstklassigen Musik gehört natürlich auch ein erstklassiges Ambiente: „Wir feiern dieses Mal mit echtem Rockfestival-Flair im Grünen. Wenn wir schon einen Park haben, dann wollen wir ihn auch richtig nutzen und werden die Bühne in den Park verlegen“, so Franz Rogoll weiter. Der perfekte Feierplatz wird also ab dem 5. September der Platz in Höhe des Schimmerlingshofes direkt am Röhrufer sein. Grund zum Feiern wird es zwischen dem 5. und 20. September, denn so lange wird der Park aufgebaut sein, mit Sicherheit ganz oft geben: „Deswegen lassen wir die Bühne auch die gesamte Zeit stehen.“

Der Platz vor der Bühne bietet den Zuschauern genügend Raum zum Tanzen und Feiern. Die Bierzelte und Würstchengrillstationen werden natürlich auch nicht fehlen. Während der zwei Wochen gibt es täglich Kultur, Spaß und Tanz auf der Bühne zu sehen, Langeweile wird somit im Röhrpark nicht aufkommen!

Auf der Fußgängerzone wird den Besuchern eines ganz bestimmt auffallen: Die Einzelhändler sind sich grün – und das im wahrsten Sinne des Wortes. „Grün“ wird das bestimmende Thema in der Einkaufsstraße sein. Dieses Projekt ist nur durch den Wettbewerb „Ab in die Mitte! Die City-Offensive NRW“ möglich, die mit Projekten die Innenstädte in NRW stärken will.

aus WP Sundern

Filed under: Humanismus im Sauerland,Jugendpolitik,Landschaftsschutz kommentieren »

Keine Kommentare »

Keine Kommentare.

RSS feed der Kommentare dieses Beitrags. TrackBack URI

kommentieren