Remmel: Uhlenberg hat ein Jahr Zeit vergeudet

By admin um 22:55 am Donnerstag, Juni 14, 2007

Zu der Mitteilung des Landesumweltministeriums, dass jetzt auch im Kreis Soest eine mit PFT verseuchte Fläche gefunden wurde, erklärte Johannes Remmel MdL, Parlamentarischer Geschäftsführer und umweltpolitischer Sprecher der Grünen Landtagsfraktion:

„Der neue Fund einer mit PFT hoch verseuchten Fläche im Kreis Soest belegt die großen Versäumnisse und das falsches Management im PFT-Skandal durch die Landesregierung. Umweltminister Uhlenberg hat ein Jahr lang wertvolle Zeit vergeudet, alle Ursachen und Quellen der PFT-Verseuchung zu ermitteln, um die Menschen in der Region zu schützen. Die Wasseraufbereitung entlang der Ruhr versorgt 4,5 Mio. Menschen mit Trinkwasser. Für mindestens die Hälfte der PFT-verseuchten Flächen gibt die Landesregierung der Öffentlichkeit bis heute keine Antwort. Nach wie vor gibt es keine umfassende Analyse, aus welchen Quellen das PFT kommt, geschweige denn werden notwendige Sanierungsmaßnahmen ergriffen.

Bei der Beseitigung der PFT-verseuchten Flächen hat sich die Landesregierung fachlich nicht nachvollziehbar viel zu lange auf lediglich eine Fläche in Brilon-Scharfenberg konzentriert. Dies geschah offensichtlich aus vordergründigem politischem Aktionismus. Die Behauptung, dass diese Fläche für 95 Prozent der PFT-Verseuchung verantwortlich sein soll, musste die Landesregierung schon Anfang des Jahres zurücknehmen. Doch geschehen ist nichts.“

Filed under: Uncategorized kommentieren »

Keine Kommentare »

Keine Kommentare.

RSS feed der Kommentare dieses Beitrags. TrackBack URI

kommentieren