Ratssitzung am 12.2.2009

By admin um 19:13 am Donnerstag, Februar 5, 2009

In der kommenden Ratssitzung stehen 2 Anträge der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen auf der Tagesordnung:

Zum Antrag *Aufforderung an die Post, eine tragfähige und die Grundversorgung gewährleistende Konzeption für die Postdienstleistung in Sundern darzustellen* wird der regionale Politikbeauftragte, Herr Friedhelm Schlitt, Stellung nehmen.

Desweiteren hat die Fraktion beantragt, die Wirtschaftsförderung im Zusammenhang mit dem Schmackegeläde /Firma Phoenix zu diskutieren.

Im folgenden der Antrag:

Sehr geehrter Herr Bürgermeister

Im Jahre 2005 haben sie verkündet das ein erhebliches Altlastenproblem auf dem ehemaligen Schmackegelände dadurch gelöst sei, dass sich dort mit der Firma Phoenix ein Betrieb ansiedeln wolle, der bis zu 100 Arbeitsplätze schaffe.
Voraussetzung dafür war das die Stadt eine Erschließung vom Industriegebiet Bredenohl schafft. Gleichzeitig wurde das altlastenverseuchte Gelände von der Firma Froh gekauft.

Zu diesen Punkten beantragt die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen einen Sachstandsbericht für die kommende Ratssitzung.

Dabei bitten wir um Beantwortung der folgende Fragen

1. Was hat das Grundstücksgeschäft *Kauf der Schmackealtlast* dem Steuerzahler gekostet?
2. Das Grundstücksgeschäft sollte auf der Gegenseite bei der Firma Froh Arbeitsplätze sichern. Wieviele Arbeitsplätze waren 2005 bei der Firma Froh vorhanden und wie viele sind heute vorhanden?
3. Welche Gesamtkosten sind für die Erschließungsmaßnahme vom Bredenohl aus entstanden.
4. Wieviele Arbeitsplätze sind in der Folgezeit durch die Firma Phoenix neu geschaffen worden? Um was für Arbeitsplätze handelt es sich?
5. Werden bezüglich der Altlast Schmacke weitere Kosten auf die öffentliche Hand zukommen?

Filed under: Uncategorized kommentieren »

Keine Kommentare »

Keine Kommentare.

RSS feed der Kommentare dieses Beitrags. TrackBack URI

kommentieren