Sachstand Radwegebau in Sundern

By admin um 11:58 am Freitag, Mai 2, 2008

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen hat für die kommende Ratssitzung (am Dienstag um 17.30) nach dem Stand einer Radwegplanungen angefragt. Mittlerweile liegt eine vorläufige Antwort vor:

1. Radweg Sundern/Westenfeld:

*Der Landesbetroeb plant mit Beginn der Sommerferien den zurzeit wegen Böschungsrutsches einseitig gesperrten Bereich der L 686 zwischen Sundern und Westenfeld zu sanieren. Im Zuge dessen wird auch ein etwa 350m langer Geh-, Radweg angelegt. Eine spätere Forsetzung ist vorgesehen; hierzu laufen derzeit Grundstückverhandlungen. Laut Auskunft des Landesbetriebes sei allerdings die Finanzierung noch nicht gesichert und demgemäß stehe die Maßnahme auf der Prioritätenliste des Regionalrats auch nicht ganz oben. Gleichwohl wurde auf der Prioritätenliste der bis 2007 geltende Rang 17 auf Rang 9 angehoben*.

2. Radweg Sundern/Silmecke – Seidfeld

*Der Landesbetrieb wurde angeschrieben und um entsprechende Auskünfte gebeten.*

3. Recklinghausen- Endorf

*Bereits im April 2007 hat der Ortsvorsteher von Endorf die Errichtung eines Geh- und Radwegs an der L 519 zwischen Endorfer Mühle und dem Ortseingang Recklinghausen beantragt. … Im August wurde …eine Unterschriftenlisten mit ca. 250 Unterschriften…eingereicht.
Der Landesbetrieb hat hierzu mitgeteilt, dass die Anlegung eines Geh- und Radwegs in dem angesprochenen Bereich grundsätzlich für sinnvoll angesehen wird. Die Realisierung eines provisorisch geschotterten Weges sei jedoch aufgrund der nicht vorhandenen Platzverhältnisse und der Umfangs der Maßnahme nicht möglich. Der Landesbetrieb hat daher die Anlage eines befestigten straßenbegleitenden Geh- und Radwegs in seine Maßnahmen aufgenommen und mit einem Priorisierungsvorschlag dem Regionalrat der BZR Arnsberg zur Entscheidung vorgelegt. Der Landesbetrieb wird nach Erhalt einer Entscheidung sntsprechende informieren.*

4. Fahrradstreifen Hauptstraße

*Die Markierung eines so genannten Radfahrangebots ist vom Grundsatz her eine anordnungsrelevante Maßnahme, so dass die Federführung …. bei der Stadt liegt.
Laut einer Stellungnahme des Landesbetriebs Straßen NRW reichen jedoch die vorhandenen Fahrbahnbreiten nicht aus, so daß die Maßnahme nicht zu realisieren ist.

5. Sundern- Stemel, (Waldweg)

Der Waldweg zwischen Sundern und Stemel wird im Zuge der durch den Orkan Kyrill verursachten Wegeinstandsetzungsmaßnahmen fahrradtauglich wieder hergestellt

Filed under: Familien- und Kinderpolitik,Verkehrspolitik kommentieren »

Keine Kommentare »

Keine Kommentare.

RSS feed der Kommentare dieses Beitrags. TrackBack URI

kommentieren