Schämt sich die WAZ oder warum kneift sie?

By admin um 23:11 am Donnerstag, März 12, 2009

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen hatte für den kommenden Hauptausschuss folgenden Antrag gestellt:

*Auswirkungen der Reduzierungspläne der WAZgruppe auf die Pressevielfalt in Sundern*.

Ein Vertreter der WAZgruppe sollte die Auswirkungen der Umstrukturierungen auf die Lokalredaktionen darstellen. Hintergrund war das in Meschede die Lokalredaktion der Westfaelischen Rundschau ohne Information der Abonnenten sang und klanglos geschlossen wurde.
Die Sitzung der Hauptausschusses fand nun heute statt. Allerdings ohne das ein Vertreter der WAZ die Reduzierungspläne erläuterte. Der Bürgermeister hatte zwar dazu eingeladen, aber offensichtlich sah sich das Presseimperium nicht einmal genötigt darauf zu antworten.

Begründung:

Innerhalb der WAZgruppe, zu der auch die Zeitungen WP und WR gehören, sind umfangreiche Reduzierungsmaßahmen der lokalen Redaktionen geplant. In vielen Städten sollen einzelne Lokalredaktionen ganz geschlossen werden. In Meschede wurde bereits der Lokalteil der WR komplett eingestellt, ohne das die BürgerInnen davon vorab informiert wurden. Auch in Sundern ist angeblich eine Schließung der Lokalredaktion der WR geplant. Offizielle Informationen hierzu gibt es aber bisher nicht.
Insbesondere für die Kommunalpolitik ist die lokale Berichterstattung von großer Bedeutung. Die Kommunalpolitik lebt auch von der Pluralität der Presse.
Bitte laden Sie zur kommenden Hauptausschussitzung einen Vertreter der WAZgruppe ein, der darstellt wie sich seine Zeitungsgruppe die weitere Entwicklung in Sundern vorstellt und die Pluralität der lokalen Presse gewährleistet sieht.

Filed under: Uncategorized kommentieren »

Keine Kommentare »

Keine Kommentare.

RSS feed der Kommentare dieses Beitrags. TrackBack URI

kommentieren