Schulausschuss: CDU will eigenen Antrag nicht beraten

By admin um 21:26 am Donnerstag, August 23, 2012

Heute tagte der Schulausschuss in der Hauptschule Sundern. Vor der Sitzung wurden die umfangreichen Umbaumaßnahmen in der Hauptschule besichtigt, die sich mit einem Gesamtvolumen von 7 Millionen Euro erheblich verteuert haben.

Zu Beginn der Tagesordnung beantragte für die CDU Fraktion Stefan Lange überraschend  die Absetzung des Tagesordnungspunktes *Entwicklung der weiterführenden Schulen in Sundern (Sekundarschule)*.

Er begründete den Antrag damit, dass die Verwaltungsvorlage zum Thema zu kurzfristig gekommen sei und die CDU da noch Beratungsbedarf habe.  SPD und FDP stimmten dem Antrag zu, ich enthielt mich weil ich die *Argumentation* der CDU für vorgeschoben hielt.

Noch unverständlicher wird der Rückzieher der CDU, wenn man weiß, dass die Beratung zum Thema Sekundarschule auf einen Antrag der CDU zurückgeht: Genau vor einem Jahr hatte die CDU beantragt: *In einer der kommenden Sitzungen des Schulausschusses sollte dieses bedeutsame Thema  eine angemessene Informationsplattform sein.*

Ein Jahr ist vergangen und heute bestand  endlich die Möglichkeit diese Informationsplattform zu nutzen. Doch was  macht die CDU: sie vertagt bis auf nimmerwiedersehen.

In ihrem Antrag vom 12.8.2011 hieß es noch:

*Um aber das gegliederte Schulsystem nach dem Abgang von der Grundschule und hier vornehmlich den Hauptschulzweig in seiner jetzigen Struktur vorerst noch sicher zu können , soll bei Bedarf das bestehende Bildungs- und Schulwesen künftig um die sogenannte Sekundarschule ergänzt werden. Diese kann unter anderem unter einem Dach Haupt- und Realschule sowie den Gymnasialzweig kooperativ zusammenfassen.*

Bürgermeister Lins hatte auf diesen Antrag folgendes geantwortet: *Wegen der aktuell vorrangigen Beratungen und Arbeiten in der Verwaltung insbesondere betreffend Grundschulstandorte, VHS Arnsberg- Sundern, Inklusion u.a. schlage ich vor das Thema für die erste Sitzung des Ausschusses in 2012 vorzumerken.*

Und heute im August 2012 , als das Thema dann endlich auf der Tagesordnung stand, ist der CDU eine Beratung zu früh???

Offensichtlich hatte die CDU nur Angst davor, dass sie mit ihrem schwammigen Antrag nun endlich Farbe bekennen mußte:

Wenn eine Sekundarschule zum 1.8.2013 eingerichtet werden soll, muß bis zum 30.11.2012 der Antrag bei der Bezirksregierung vorliegen. Vorangegangen sein muss eine Elterninformation und Befragung um den Bedarf für eine Sekundar- (oder Gesamtschule) zu ermitteln.

Um eine öffentliche Diskussion über die zukünftige Schulform der weiterführenden Schulen in Sundern zu erreichen wäre eine solche Diskussion auf jedenfall sinnvoll gewesen.

Doch mit den Vertagungstricks der CDU ist diese erstmal hinfällig.

 

Matthias Schulte- Huermann

Mitglied im Schulausschuss

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Filed under: Uncategorized kommentieren »

Keine Kommentare »

Keine Kommentare.

RSS feed der Kommentare dieses Beitrags. TrackBack URI

kommentieren