Strackenhof in Endorf erhalten!

By admin um 14:22 am Montag, August 27, 2007

Grüne Sundern und Sauerländer Bürgerliste fordern die Aussetzung der
Abrißgenehmigung für den Strackenhof in Sundern-Endorf.

Das älteste bekannte Steinhaus im Kurkölnischen Sauerland steht vor dem vollständigen Zerfall und Abriß, wenn nicht dringendst Maßnahmen ergriffen werden um die Substanz zu retten.

Die Stadt Sundern hatte zwischen 1999 und 2004 versucht, das unter Denkmalschutz stehende Gebäude in die Denkmalliste einzutragen, war allerdings auf Grund von Widerständen des damaligen Eigentümers daran gescheitert, so dass das Gebäude weiter verfiel.

Inzwischen hat die Stadt eine Abrißgenehmigung erteilt. Die Grünen in Sundern hatten bereits am 8. August den Bürgermeister angeschrieben und ihn aufgefordert die Abrißgenehmigung zurückzunehmen und Notsicherungsmaßnahmen einzuleiten um einen weiteren Zerfall zu verhindern. Beides war von Bürgermeister Wolf abgelehnt worden, da seiner Ansicht nach öffentlich-rechtliche Vorschriften der Abrißgenehmigung nicht entgegenstehen.

Diese Auffassung teilen die Grünen in Sundern nicht: Selbst wenn die Stadt Sundern es nicht erreichen konnte, dass das Gebäude in die Denkmalliste der Stadt eingetragen wird, so steht das Gebäude trotzdem im Sinne des nordrheinwestfälischen Denkmalschutzgesetzes unter Denkmalschutz. Somit fordern sie erneut den Bürgermeister auf die Abrißgenehmigung zumindest auszusetzen bis der Sachverhalt geklärt ist.

In die gleiche Richtung zielt die Zielsetzung der Sauerländer Bürgerliste: Sie hat daraufhin den zuständigen Minister Wittke angeschrieben und ihn aufgefordert unverzüglich gegen die Abrißgenehmigung ministeriell einzuschreiten, da Gefahr in Verzug ist.

Bisher ist kein Abriß erfolgt, da sich der jetzige Eigentümer bereiterklärt hat den Abriß bis zum 2. September nicht zu vollziehen.

(Pressemitteilung der SBL vom 27.08.2007)

Filed under: Kultur im Sauerland,Pressemitteilungen1 Kommentar »

1 Kommentar »

1
Get your own gravatar for comments by visiting gravatar.com

Kommentar by Tack, Paul

September 6, 2007 @ 7:05 pm

Es ist schon zu viel weggerissen worden. Unsere Kinder und Kindeskinder werden uns (hoffentlich)dankbar sein, wenn wir versuchen so etwas zu verhindern! Viel Erfolg wünscht
Paul Tack

RSS feed der Kommentare dieses Beitrags. TrackBack URI

kommentieren