Stundentakt im ÖPNV?!

By admin um 20:50 am Mittwoch, Oktober 7, 2009

DerWesten – 07.10.2009
https://www.derwesten.de/nachrichten/nachrichten/staedte/arnsberg/2009/10/7/news-136078226/detail.html
Öffentlicher Nahverkehr
Modellregion rund um Sundern
Arnsberg, 07.10.2009, WP

Sundern mitsamt seinen Anschlüssen in den Arnsberger Raum soll nach einem vorgelegten Gutachten der Planungsgruppe Verkehr Köln Modellregion für künftige Gestaltung des öffentlichen Nahverkehrs auf dem Lande werden. Das Projekt soll 2011 starten.
Das von der Busgesellschaft Ruhr-Lippe (RLG) in Auftrag gegebene Gutachten für den Öffentlichen Personennahverkehr im Hochsauerlandkreis und im Kreis Soest wurde bereits im Wirtschaftsausschuss des Hochsauerlandkreises vorgestellt. Mit im Boot sitzen die Kreise HSK und Kreis Soest sowie die Busgesellschaft Ruhr-Sieg („brs”).
„Die Betriebszeiten werden ausgeweitet”, erklärt RLG-Verkehrsmanager Olaf Teuber einen wichtigen Baustein des Modells. Auf einem Grundgerüst an Linien in Sundern (z.B. Sundern-Allendorf-Hagen; Neheim-Sundern; Sundern-Hachen) soll demnach ein Stundentakt bis Abends um 22 Uhr ausprobiert werden. „Auch für die Anschlüsse sollen dann kommunale Lösungen gefunden werden”, sagt Teuber. Hierbei werde dann aber sehr wohl auf bedarfsorientierte Angebote wie Taxibusse, Bürgerbusse und auch Anrufsammeltaxis gesetzt. Auch die Betriebszeitfenster an den Wochenenden sollen, so schlägt das Gutachten vor, deutlich ausgeweitet werden.
Sundern und Umgebung wird nicht die einzige Modellregion sein, die — wenn politisch so gewollt — in 2011 an den Start gehen wird. Auch Winterberg, Medebach, Möhnesee und Lippetal sind als Modellregion ausgeguckt.
Das Konzept soll in 2010 in die kommunale Politik und somit in die öffentliche Diskussion gebracht werden. Die Planungsgruppe Verkehr Köln — sie hat landesweit bereits mehrere Verkehrsprojekte angestoßen — wird den Prozess begleiten und die einzelnen Bausteine des Modells auch aufbereiten.

Filed under: Uncategorized kommentieren »

Keine Kommentare »

Keine Kommentare.

RSS feed der Kommentare dieses Beitrags. TrackBack URI

kommentieren