Wald in Selschede soll unter Schutz gestellt werden!

By admin um 20:24 am Freitag, August 29, 2008

Kalkbuchenwald soll unter Schutz stehen
Sundern, 29.08.2008, 0 Kommentare, Trackback-URL
Sundern. (ass) Der Kalkbuchenwald zwischen Westenfeld und Sundern soll vom Kreis unter Schutz gestellt werden. Bei diesem Antrag, von den Fraktionen der Grünen und der CDU beim Kreis gestellt, bleibt es auch nach der Ratssitzung am Donnerstag. …

… „Unser Ausgangspunkt war der Antrag der Grünen, dass die Stadt eine Patenschaft für den Kalkwald übernehmen sollte“, erläuterte CDU-Fraktionschef Günter Martin. „Das schien aber nicht so sinnvoll, da es dazu keine Zustimmung der Besitzer gab. Damit bleibt es bei unserem Antrag, über den nun der Kreistag in Meschede zu entscheiden hat.“ Martin betonte weiter, dass man mit diesem Antrag allen Seiten gerecht werde, den Grundstückseigentümern, den Bürger in der Rieke und auch den Investoren. „Wir müssen schnellstmöglich Klarheit schaffen, damit Planungsklarheit herrscht. Wir wollen nicht bis 2010/2011 warten“, so Martin abschließend.

Auch die Grünen unterstützen den Antrag, aber: „Wie ernst meinen Sie das? Ist das eine Showgeschichte?“, fragte Fraktionschef Klaus Korn in Richtung Günter Martin. Der hielt fest: „Bei der CDU und mir gibt es keine Show. Ich verwehre mich gegen diese geschmacklose Unterstellung.“

Bei der anschließenden Abstimmung votierten alle Ratsmitglieder für den Antrag auf Unterschutzstellung. Dann könnte der Wald weiter bewirtschaftet werden, allerdings dürfte keine neue Weihnachtsbaumkultur angelegt werden.

aus Westfalenpost

Filed under: Landschaftsschutz kommentieren »

Keine Kommentare »

Keine Kommentare.

RSS feed der Kommentare dieses Beitrags. TrackBack URI

kommentieren