Warum braucht die Stadt teure Gutachten?

In den vergangenen Jahren wurden in Sundern immer wieder *verwaltungsrelevante Dienstleistungen* nach außen vergeben. Um nur einige Beispiele zu nennen: Aufstellen des Flächennutzungsplans, Charette- Verfahren, ja selbst die Entscheidung, wo der bessere Standort für einen Kunstrasenplatz sei, wurde durch ein externes Gutachten entschieden, das viel Geld gekostet hat.
Wir meinen: Viele dieser Aufgaben könnten durch eine effiziente und verantwortungsbereite Stadtverwaltung selbst erledigt werden.

Zur weiteren Beratung des Sachverhalts hat Antonius Becker für die Grünen den Bürgermeister aufgefordert alle Kosten, die für verwaltungsrelevante Dienstleistungen, die nach außen vergeben werden, entstanden sind, für das laufende und das vergangene Haushaltsjahr aufzulisten.

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel