Was macht denn der Stockumer Ortsvorsteher? Kümmert er sich nicht um den Schulstandort?

Heute kam nachfolgender anonymer Brief an Ratsmitglied Matthias Schulte- Huermann. Für den Inhalt übernehmen wir keine Verantwortung. Er enthält allerdings einige nachdenkenswerte Passagen.

Text des Briefes:

Lieber Matthias

Da Du der einzige bist, der in unserem Dorf den Mut hat die katastrophalen Missstände und Kumpaneein anzusprechen und vielleicht auch aufzudecken möchten wir Dich im Namen vieler Dorfbewohner, vor allem aber Eltern bitten, für den Erhalt unserer Schule einzusetzen.
Leider kümmert sich unser Ortsvorsteher nicht darum. Er fährt lieber ständig in Urlaub anstatt sich um so wichtige Dinge selber zu kümmern. Bei wichtigen Dorfveranstaltungen ist er nicht anwesend und lässt sich nur entschuldigen. Zum Wohl des Dorfes ist es dringend notwendig einen Ortsvorsteher zu wählen, der anwesend ist und sich für die Belange aller im Dorf einsetzt.
Alle wissen, dass du der richtige Mann wärest, nur keiner traut sich das zu sagen.
Viele, viele Stockumer stecken große Erwartungen in Dich, dass Du diese Missstände öffentlich aussprichst. Du bist der einzige, der sich dazu traut.
Habe bitte Verständnis dafür, dass dieser Brief anonym ist. Viele, die diesen Brief gefordert haben sind vom Ortsvorsteher auch beruflich abhängig.

Tu etwas!

Danke!

1 Kommentar

  1. Matthias

    übrigends: Ortsvorsteher Klute (um den es hier geht) ist der einzige Ortsvorsteher der vom Rat der Stadt Sundern nicht einstimmig gewählt wurde. Es gab bei der Wahl Gegenstimmen der Grünen Fraktion.

    Antworten

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel