Was passiert mit der Bonhoefferschule?

By admin um 21:29 am Dienstag, März 5, 2013

Heute tagte der Schulausschuss. Auf der Tagesordnung stand auch ein Antrag der SPD Fraktion zur Nutzung der Bonhoefferschule für die Kulturarbeit. Die CDU behauptete daraufhin, sie habe schon vor 3 Monaten zum Thema eine Anfrage an den Bürgermeister geschickt, welche Möglichkeiten die Bonhoefferschule für die Vereinsarbeit in Sundern bieten könne und wie das finanziell umgesetzt werden könne. Sie habe auch schon mit den Vereinen vor Ort gesprochen.

In der Sitzung wurde dann ausführlich über die verschiedenen Möglichkeiten diskutiert: Für Vereine in Sundern stehen kaum Räume zur Verfügung, Bands suchen dringend Probemöglichkeiten, der Vertrag mit der Stadtgalerie läuft 2016 aus, so dass auch in die Richtung überlegt werden könne, Komunikationszentrum, Gebäude für Bürgerkultur, Runder Tisch mit Kulturbüro und Jugendbüro waren die Schlagworte die fielen.

Interessant an der Diskussion war, dass niemand danach frug, wann denn nun die Bonhoefferschule geschlossen wird. Auch die Eltern der Schule sind bishr mit keinem Wort darüber informiert worden, dass und wann  die Schule geschlossen wird. Zwischen den Zeilen klang 2014 als Schließungstermin raus.

Vielleicht sollten, bevor das Gebäude verplant wird erstmal die betroffenen Eltern informiert werden?

Vorausgesetzt, wofür nach der Diskussion einiges spricht, es bliebt dabei, dass die Förderschule bis 2014 aufgelöst wird so bietet die Schule auf Grund ihrer Größe und ihrer zentralen Lage einiges an Potential, was für die Jugend-, Vereins – und Seniorenarbeit genutzt werden könnte:

Vorhanden sind neben dem großen Schulhof und der Lage an der Röhr: Ergotherapieraum, gut ausgestattete Lehrküche, Töpferraum, Werkraum und 2 große Räume die jetzt für die OGS zur Verfügung stehen.

Baulich gibt es sicherlich am Gebäude einige Mängel: teilweise feuchte Wände , alte Fenster und veraltete Heizung sind Renovierungsrückstände die behoben werden müssen.

Jetzt ist die Zeit Ideen zu weiteren Nutzung kundzutun!

 

 

Filed under: Uncategorized kommentieren »

Keine Kommentare »

Keine Kommentare.

RSS feed der Kommentare dieses Beitrags. TrackBack URI

kommentieren