Zapfenstreich: Wolf wurde verabschiedet

By admin um 21:35 am Sonntag, November 8, 2009

Bei der Verabschiedung von Bürgermeister Wolf gab es 2 Dinge an denen sich die grüne Ratsfraktion nicht beteiligte: Die Abschiedsrede des CDU- Fraktionsvorsitzenden Günther Martin wurde nur von CDU- FDP und SPD getragen. Die Grünen waren der Meinung auf Lohudeleien für den scheidenden Bürgermeister verzichten zu können. Fraktionsvorsitzender Klaus Korn überreicht ihm daher ein eigenes Präsent der Fraktion.
Überrascht waren die Grünen dann, dass das Programm zur Verabschiedung von Herrn Wolf den Große Zapfenstreich beinhaltete. Das war zwischen den Parteien so nicht abgesprochen und wurde auf der Veranstaltung auch als persönlicher Wunsch des scheidenden Bürgermeisters bezeichnet.
Da nun offensichtlich in Sundern schon diskutiert wird, dass die Grünen Ratsvertreter Korn und Schulte- Huermann bei der Zeremonie (im Gegensatz zu den übrigen 300 anwesenden Gästen) nicht aufstanden, möchten wir hier nochmal die Gründe dafür verdeutlichen:

Der Große Zapfenstreich ist eine Zeremonie, die auf Staatsebene bei der Verabschiedung von Bundespräsidenten, Bundeskanzler und Verteidigunsgminister aufgeführt wird. Das der ehemalige Bürgermeister sich in dieser Reihe sieht, sei ihm ungenommen. Wir sind allerdings der Meinung, das der Große Zapfenstreich vordemokratisch und nicht mehr zeitgemäß ist. Es gab im Bundestag bereits gescheiterte Vorstöße die den Großen Zapfenstreich aus diesen Gründen bei Staatsakten nicht mehr anwenden wollten. Der Ursprung dieser Zeremonie mit einer unglückseligen Vermischung von militärischen und religiösen Liedern geht auf den Preußenkönig Friedrich Wilhelm I. zurück. Wir sind der Meinung , das sich unsere Republik seit 1945 durchaus mal auf andere Traditionen berufen könnte und haben es von daher vorgezogen den Klängen des Musikvereins Sundern sitzend zu lauschen.
Zudem stellt sich mal die Frage mit welcher Begründung der Große Zapfenstreich auf dem Schützenfest Sundern immer noch aufgeführt wird.

Filed under: Uncategorized2 Kommentare »

2 Comments »

1
Get your own gravatar for comments by visiting gravatar.com

Kommentar by Hannes

November 8, 2009 @ 10:04 pm

Ein interessanter Beitrag. Auch der Bürgermeister der Stadt Olsberg wurde derart verabschiedet. Die Kritik daran habe ich allerdings nur hinter vorgehaltener Hand gehört.

2
Get your own gravatar for comments by visiting gravatar.com

Pingback by zoom » Umleitung: Netzzeitungstod, Peter Weiss, Hitler-Attentat und Vieles mehr … «

November 8, 2009 @ 10:21 pm

[…] Sitzenbleiber: Warum wir beim “Großen Zapfenstreich” nicht aufgestanden sind … grünesundern […]

RSS feed der Kommentare dieses Beitrags. TrackBack URI

kommentieren