Guido Simon

Ich gehörte zum letzten Jahrgang, der die Amecker Grundschule absolvierte und habe dann mein Abitur auf dem Sunderner Gymnasium gemacht. Nach Zivildienst in Marburg und Landwirtschaftsstudium an der FH Osnabrück übernahm ich dann den elterlichen Milchviehbetrieb in Wulfringhausen.

Im Jahr 2000 stellte ich die (konventionelle) Milchproduktion vorläufig ein, um meiner großen Leidenschaft der Milchrinderzucht auch als Berater für andere Bauern noch mehr Raum zu geben, es folgten sehr spannende Jahre mit vielen Auslandsaufenthalten als Preisrichter auf Tierschauen und als Mitglied einer europäischen Arbeitsgruppe für das Preisrichtergeschehen. Nach und nach wurde meine Gesinnung immer „grüner“ und so stellte ich unseren Betrieb schon 2005 auf biologische Wirtschaftsweise um und begann dann 2008 wieder mit der Milcherzeugung, diesmal als Partner und Mitglied von Bioland.

In den 2000er Jahren schnupperte ich auch erstmals „Rathaus-Luft“, damals als sachkundiger Bürger für die Grünen im Werksausschuss. Seit 2014 bin ich Ratsmitglied der Grünen und seit 2018 auch Sprecher der Ratsfraktion. Diese Legislaturperiode war nicht einfach und es gab aufgrund der starken Veränderungen der Mehrheitsverhältnisse (Verlust der absoluten Mehrheit der CDU) zum Teil ungeklärte und unausgefüllte Verantwortlichkeiten, die sowohl zwischen den Parteien, als auch intern Spannungen erzeugten. Dadurch sind einige wichtige Entscheidungen für Sundern nicht oder zu spät und/oder nur in sehr abgespeckter Form getroffen worden, was der Entwicklung unserer Stadt geschadet hat.

Ich trete dafür ein, wieder stärker als Team zu agieren und über Parteigrenzen hinweg partnerschaftlich zu agieren, um unserem für die Stadt geleisteten Eid besser gerecht zu werden.