Stimmenanteil und Ratsmandate verdoppelt

Grüne in Sundern jubeln!

Die Zuversicht bei den Sunderner Grünen war groß, an das Ergebnis der Europawahl 2019 anzuknüpfen. Am Sonntagabend war der Jubel über fast 14,5% Stimmenanteil bei einer stark gestiegenen Wahlbeteiligung entsprechend riesig.

Danke für das Vertrauen!

So zeigte sich die Spitzenkandidatin, Irmgard Harmann-Schütz, dann auch überglücklich: „Das haben wir uns gewünscht, um im künftigen Rat mehr bewirken zu können als bisher. Über das große Vertrauen, das die Wähler*innen diesbezüglich in uns setzen, freuen wir uns sehr.“

Erstes Direktmandat in Hagen

Vor allem dass es erstmals seit 1984 gelungen ist, ein Direktmandat zu holen, sorgte für großen Jubel: Thomas Cramer erzielte mit 35,85% das beste Einzelergebnis in Hagen/Wildewiese/Allendorf und zieht direkt in den Rat ein!

Grüne Kernthemen konsequent vertreten

Diesen Erfolg so kurz nach Auszählung der Stimmen zu analysieren, ist nicht leicht. Klaus Bergfeld, Sprecher des Grünen Ortsverbandes, versuchte es trotzdem: „Natürlich haben wir von einer allgemein guten Stimmung für die Grünen profitiert. Dennoch ist das Ergebnis im konservativen Sundern nicht selbstverständlich! Wir sind bei unseren Kernthemen geblieben, haben diese konsequent vertreten, sachlich und ohne Materialschlachten. Dieses Ergebnis nehmen wir als Auftrag sehr ernst.“

Ergebnisse für die Kreistagswahl grandios

Maria Tillmann aus Stockum wird in den Kreistag einziehen und freute sich auch hier über die tollen Resultate: „Wir haben in allen drei Sunderner Kreistagswahlbezirken deutlich zugelegt und sind auf unglaubliche 19% Stimmenanteil gekommen! Ich freue mich auf die neuen Aufgaben in einem Team von sieben Kreistagsmitgliedern und werde auch die Interessen Sunderns in Meschede vertreten.“

Frischer Wind für den Stadtrat

Für Guido Simon, den amtierenden Fraktionsvorsitzenden, hat der erneute Einzug in den Stadtrat noch einen anderen Aspekt: „Wir waren eine kleine Fraktion mit einem sehr hohen Anteil von Berufstätigen und Selbstständigen“, so der Bio-Landwirt. „Jetzt können wir die immer komplexer werdende Ratsarbeit auf deutlich mehr Schultern verteilen. Davon verspreche ich mir einen echten Schub für unsere Arbeit.“

Bürgermeister-Stichwahl: Unterstützung für Klaus-Rainer Willeke

Noch ist der Wahlkampf nicht vorbei. Denn der von den Grünen unterstützte Bürgermeisterkandidat geht in die Stichwahl. „Klaus-Rainer Willeke hat nur knapp die absolute Mehrheit im ersten Wahlgang verpasst. Wir werden ihn natürlich mit allen Kräften bei der Stichwahl unterstützen!“ so Klaus Bergfeld abschließend.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel